Kultur : "Marsal" - eine Komödie von Vinko Bresan

Jan Schulz-Ojala

Tito ist tot, Tudjman ist tot - aber ihre Geister leben. Und mit ihnen lassen sich in ebenso neokapitalistischen wie nostalgosozialistischen Zeiten glänzende Geschäfte machen. Und Witze drüber erst recht. Das ist der Stein, aus dem Vinko Bresans Komödie Marsal gehauen ist - ein schön bröseliger Stein, wie geschaffen für die Denkmäler unsterblicher Potentaten. Logisch, dass ein solcher Film im Kroatien des Autokraten Tudjman keine Chance hatte. Schließlich ist nichts gefährlicher als das Lachen.(Noch einmal heute, Arsenal, 22.30 Uhr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben