Kultur : Marthaler bastelt an einer interdisziplinären Truppe

Christoph Marthaler baut sich, ähnlich wie die Berliner Schaubühne, für seine Züricher Intendanz eine interdisziplinäre Truppe zusammen. Am Schauspielhaus wird die in Brüssel lebende amerikanische Choreographin Meg Stuart neue Tanzstücke kreieren. Geplant ist auch eine Zusammenarbeit der Choreographin mit den Züricher Schauspielern. Als Hausregisseur hat Marthaler Falk Richter berufen. Richter, Jahrgang 1969, ist Schüler von Jürgen Flimm und war zuletzt in Hamburg tätig. Er wird zu den "postdramatischen" Theatermachern gezählt. Für die Schaubühne schreibt Richter ("Gott ist ein DJ") an einem Stück mit dem Arbeitstitel "Nato", das im Mai 2000 in Berlin uraufgeführt werden soll.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben