Martin Wuttke : Volksbühnen-Premiere abgesagt: Martin Wuttke erkrankt

Der Schauspieler war schon auf dem Weg in die Berliner Volksbühne, wo er in Frank Castorfs Inszenierung von Molièrs "Der Geizige" die Hauprolle spielen sollte.

Der Schauspieler Martin Wuttke
Der Schauspieler Martin WuttkeFoto: dapd

Martin Wuttke leidet derzeit an einem „Erschöpfungszustand“, wie sein Agent Volker Störzel am Samstag auf erklärte. Am Freitagabend war der 50-Jährige erkrankt, sodass die Premiere des von Frank Castorf inszenierten Molière-Stücks „Der Geizige“ an der Berliner Volksbühne abgesagt werden musste. Diese wurde vorläufig auf den 14. Juni verschoben. Am 15. Juni steht eine weitere Aufführung des Molière-Stücks „Der eingebildete Kranke“ auf dem Spielplan. Darin spielt Wuttke die Titelrolle und führt Regie. Die Premiere war erst am 1. Juni. Das sei „eine intensive Strecke“ für ihn gewesen, erklärte die Agentur. Der Schauspieler hatte sich vor längerer Zeit bei den Dreharbeiten als Leipziger „Tatort“-Kommissar Keppler einen Bänderriss zugezogen.dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar