Kultur : Mathias Spahlinger erhält den Kunstpreis Berlin

Der Große Kunstpreis Berlin geht an den Komponisten Mathias Spahlinger. Die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Berliner Akademie der Künste vergeben. Die Jury würdigt Spahlinger als einen Komponisten, dessen Schaffen in herausragender Weise künstlerische Verantwortung und gesellschaftspolitisches Bewusstsein verbinde. „Seine Musik gewinnt ihre Kraft aus dem konsequenten Versuch, unter der Oberfläche der Erscheinungen die Mechanismen ihrer Entstehungsbedingungen mitzudenken und in unerhörte klangliche Erfindungen zu verwandeln.“ Spahlinger, 1944 in Frankfurt am Main geboren, lebt heute in Potsdam.

Verliehen werden außerdem sechs Kunstpreise Berlin mit einer Dotierung von je 5000 Euro. Der Bereich Film- und Medienkunst ehrt die Regisseurin Maren Ade („Alle anderen“). Den Kunstpreis in der Sparte Bildende Kunst erhält der algerisch-französische Installationskünstler und Fotograf Kader Attia. In der Sparte Baukunst wird die Gruppe Meine Stadt (Miasto Moje) aus Warschau geehrt, im Bereich Musik geht der Preis an den russischen Komponisten Sergej Newski. Den Kunstpreis Literatur bekommt der Schriftsteller Stephan Thome. In der Sparte Darstellende Kunst wird die Dramaturgin Bettina Bartz ausgezeichnet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar