Maurice White : Gründer der Band Earth, Wind & Fire ist tot

Mit Hits wie "Shining Star" und "Boogie Wonderland" wurden Earth, Wind & Fire berühmt. Nun ist Bandgründer Maurice White im Alter von 74 Jahren gestorben.

Maurice White, Gründungsmitglied der Band Earth, Wind & Fire, bei einem Auftritt in New York im Jahr 1979.
Maurice White, Gründungsmitglied der Band Earth, Wind & Fire, bei einem Auftritt in New York im Jahr 1979.Foto: dpa/Peter Cunningham/Globe-Zuma

Funk- und Soulbands notierten früher gern die Sternzeichen ihrer Mitglieder auf den Rückseiten der Plattencover. Auch der 1941 in Memphis geborene Schlagzeuger, Sänger und Songwriter Maurice White hatte etwas für Astrologie übrig und benannte seine Band Earth, Wind & Fire nach den drei dominanten Elementen seines Horoskops.

Es war ein Neustart in Los Angeles: White hatte bis auf seinen jüngeren Bruder Verdine am Bass alle Mitglieder der 1969 in Chicago unter dem Namen Salty Peppers gegründeten Gruppe ausgewechselt. Erregten ihre ersten beiden Alben noch kaum Aufmerksamkeit, ging es ab 1972 bergauf. Was auch am neuen Sänger Philip Bailey lag, dessen Falsettgesang eine gute Ergänzung zu Whites Tenor war.

Das Album „Open Your Eyes“ von 1974 läutete die Erfolgsphase von Earth, Wind & Fire und ihrer dynamische Mischung aus Soul, Funk und jazzigen Einflüssen ein. Produzent Maurice White, der zu Beginn seiner Karriere als Sessiondrummer für Sängerinnen wie Etta James gearbeitet hatte, brachte mit seiner Kalimba auch afrikanische Elemente ein.
Zu Stars wurden die Kalifornier mit dem Soundtrack für den Filmflop „That’s the Way of the World“. Das Eröffnungsstück „Shining Star“ war ein Hit, dem bis zum Ende des Jahrzehnts viele weitere folgen sollten. Die für ihre aufwändigen Bühnenshows bekannte Band verkaufte mehr als 90 Millionen Alben. Songs wie „Fantasy“, „Boogie Wonderland“ und „September“ sind bis heute aus Radio- und Partyplaylists nicht wegzudenken.
In den Achtzigern wurden die Alben schwächer, White legte die Gruppe einige Jahre auf Eis, war solo unterwegs und brachte Earth, Wind & Fire noch einmal zurück. An ihre großen Zeiten konnte sie nur vereinzelt anschließen. Seit 1994 war Maurice White nicht mehr mit seiner Band aufgetreten und gab im Jahr 2000 bekannt, dass er an Parkinson litt. Jetzt ist er mit 74 Jahren in Los Angeles gestorben. nal

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben