Kultur : Merkel kritisiert Grass-Bekenntnis als zu spät

-

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Bekenntnis des Schriftstellers Günter Grass zu seiner Mitgliedschaft in der Waffen-SS als zu spät kritisiert. „Mich wundert es nicht, dass durch diese späte Offenlegung dieser biografischen Gegebenheit jetzt eine Vielzahl von Kritik auch laut wird“, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in Berlin. „Ich hätte mir gewünscht, wir wären über seine Biografie im Vornherein in vollem Umfang informiert gewesen.“ Angesichts der sehr vielen dezidierten Stellungnahmen von Grass sei es nicht verwunderlich, „dass die Reaktion so ausfällt, wie sie zum Teil ausfällt. Ich verstehe sie jedenfalls“, sagte Merkel. Die CDU-Vorsitzende verwies ausdrücklich auf die Kritik von Grass an der deutschen Wiedervereinigung nach dem Zusammenbruch der DDR. Seit 1990 habe sie „sowieso eine sehr unterschiedliche Meinung zur Einschätzung der deutschen Geschichte an dieser Stelle".Reuters

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben