MICHAEL SCHORR … MEIN WUNSCHPROGRAMM : …freut sich auf Jodel-Cowboys

DO

Bereite mich nervlich auf den Kinostart von „Schröders wunderbare Welt“ vor, wahrscheinlich mit einem Pastis im Friedrichs-

hainer „Intimes“ (Niederbarninmstr. 15). Später ruft das Kaffee Burger: Cowboy-Jodeln mit Kutzkelina & The Devil’s Harmonica.

FR

Wache mit Dauerjodeln im Kopf auf. Ein

kräftiger Spaziergang im Treptower Park sorgt für Lüftung. Im „Insel“-Kaffeegarten erfrischen und über die weitere Planung nachdenken. Das Rosi’s (Revaler Str. 29) lockt mit „Terrabeats“ um 23 Uhr.

SA

Abends ruft die Pflicht: Publikumsgespräch zu „Schröders wunderbare Welt“ im Filmkunst 66. Danach entweder ein letzter Besuch im Club der polnischen Versager (Torstr. 66) oder im schön engen Lovelite (Simplonstr. 38-40) den „Shack! Club“ genießen.

SO

Wie ist wohl die Reaktion, wenn man seine Kumpels bei strahlendstem Wetter früh um 10 Uhr zur Podiumsdiskussion „Internationalität der Geisteswissenschaften in einer globalisierten Welt“ in die FU Dahlem zwingt? Zur Besänftigung wird abends gegrillt.

MO

Entspannung bei einem Pastis ist angesagt. Heute erst mal wieder kürzer treten. Doch dann weckt das White Trash (Schönhauser Allee 6-7) Erinnerungen: Der Great Country Swindle bietet Cajun und Zydeco. Louisiana, ich komme!

DI

Vielleicht wird dies die Themenwoche

„Country“: Im Bassy Cowboy Club (Schönhauser Allee 176a) ruft um 21.30 Uhr die Lesebühne mit „Liebe statt Drogen“.

Indianer haben auch Zutritt.

MI

Radiotag: Das Magazin „MOST – Die Brücke“ hört sich gut an. Eine Stunde auf Kroatisch, Bosnisch, Serbisch und Deutsch! Radio

Multikulti macht seinem Namen Ehre. Um 19.30 Uhr zum Kulturradio, wo Ibrahim Ferrers letztes Album präsentiert wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar