Kultur : Mit Pauken und Trompeten gegen Berlusconi

-

Protest mit Tschingderassabum: Anlässlich der Premiere des Films „Bye Bye Berlusconi“ (der mit dem Double) zog gestern Abend ein musikalischer Demonstrationszug durch die West-City. Die bunte Truppe marschierte zu schmissigen Klängen der 25-köpfigen Filmband „Banda degli Ottoni“, von Wittenbergplatz zum Zoo-Palast. In dem Kino stand die Uraufführung des Films auf dem Programm, der unter Regie des deutschen Schauspielers und Regisseurs Jan Henrik Stahlberg entstanden ist.

Die Anti-Berlusconi-Produktion, die Stahlberg zusammen mit Drehbuchautorin und Lebensgefährtin Lucia Chiarla verwirklichte, macht bereits seit langem durch eine PR-Kampagne von sich reden. So schritt bei der Europapremiere von „King Kong“ im Dezember in Hauptdarsteller und Berlusconi-Doppelgänger Maurizio Antonini über den roten Teppich – und verursachte helle Aufregung bei den Organisatoren. Tsp/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben