MODE UND ARCHITEKTUR MACHENJunior-Jahresausstellung : Stars, Partys, Wolkenkratzer

Rebecca Herrmann

Welches Kind interessiert sich nicht für Fotografie, Design oder Architektur? Diese Gebiete fördert das C/O Berlin mit wechselnden Ausstellungen. Regelmäßig werden Workshops für 6-14-Jährige angeboten.Was die Kinder selbst gestaltet haben, zeigt die Ausstellung in den Räumen des C/O. Beim Ansehen bekommt man Lust, selbst teilzunehmen.

Es geht nicht nur darum, etwas über die jeweiligen Bereiche zu erfahren, sondern auch selbst in die Rolle eines Designers, eines Architekten oder eines Fotografen zu schlüpfen. Hier sind einige Beispiele: Als Jugendarchitekt konnte man beim Projekt „Das denkende Haus“ sein eigenes Technikhaus entwerfen und bauen. Beim Fotografieren haben sich die Kinder in Promis verwandelt, also aufgebrezelt und geschminkt. Dann sind sie paparazzomäßig abgelichtet worden. Die Fotos durften sie behalten.

Am besten hat mir die Designerausstellung gefallen. Jedes Kind hatte ein Kleidungsstück nach eigenem Geschmack und eigenem Stil entworfen und es anschließend mit Hilfe einer Modedesignerin genäht. Im Rahmen einer Modenschau wurden die fantasievollen Kreationen den Eltern präsentiert. In der Ausstellung hängen nun diese Kleider. Ich fand das knallrote Kleid mit Spaghettiträgern und das schwarze Abendkleid mit der weißen Schleife auf dem Gürtel chic. Ich war total begeistert von den Ideen und der Kreativität, die hinter diesen Projekten steckt. Man sieht in der Ausstellung, wie viel Spaß die Kinder gehabt haben. Ich werde sicher selbst mit meinen Freundinnen daran teilnehmen. Rebecca Herrmann

C/O Berlin im Postfuhramt, bis

So 3.2., tägl. 11-20 Uhr. Rebecca Herrmann ist elf und wohnt in Wilmersdorf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben