MÖBEL VOM BAUHAUS BIS IN DIE GEGENWART : 1. Berliner Design-Galerien-Rundgang

Vom 22.-27. September findet in Berlin der erste Rundgang führender Design-Galerien statt.

Alle acht Adressen haben an diesen Tagen von 12- 18 Uhr geöffnet, eine gemeinsame Vernissage der Ausstellungen findet am 25. September ab 18 Uhr statt. Zu den Initiatoren zählen Galerist Ulrich Fiedler (Charlottenstr. 68-71), der sich auf Metall-Arbeiten aus den Bauhaus-Werkstätten konzentriert, und Clemens Tissi (Potsdamer Str. 70). Er zeigt anonyme Entwürfe und namenlose Objekte der 20er und 30er Jahre.

In der Galerie Jacksons (Lindenstr. 34) sind Möbelklassiker und Objekte von Bruno Mathsson zu sehen, darüber hinaus werden Entwürfe für die seltenen Skulpturen des schwedischen Designers ausgestellt. Die neue Karena Schüssler Gallery (Uhlandstr. 45) stellt sich mit zwei zeitgenössischen Künstlern vor: Lutz Hüning und Oskar Zieta zeigen eigene Arbeiten und Ergebnisse ihrer ersten Kooperation. In der Galerie für Architektenmöbel (Brunnenstr. 162) werden Stühle und Kleinmöbel von Richard Riemerschmid zu sehen sein: Er entwarf um 1900 für die Deutschen Werkstätten Hellerau diverse Objekte aus Eiche, die den Übergang vom Handwerk zur seriellen Fertigung markieren. cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben