Kultur : Mona Lisa: Da Vincis Gemälde bekommt im Louvre einen eigenen Saal

Leonardo da Vincis "Mona Lisa" wird umgehängt: Die Publikumsattraktion des Pariser Louvre ist jetzt in der ersten Etage des Denon-Flügels gemeinsam mit Werken anderer italienischer Meister zu sehen. Der bisherige Ausstellungsraum der "Gioconda" wird geteilt und nach Plänen des Architekten Lorenzo Piqueras bis 2003 umgebaut: Es entsteht ein eigener, 200 Quadratmeter großer Raum für das Gemälde. Die Teilung soll den bislang im Schatten der lächelnden Dame stehenden Werken von Tizian, Tintoretto und Veronese zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Die 9,3 Millionen Mark teuren Arbeiten werden von einem japanischen Fernsehsender gesponsort.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben