MOSKAU BOOMT : 600 Quadratmeter für neue Perspektiven

Vor wenigen Wochen hat der Berliner Galerist Volker Diehl zusätzliche Räume in Moskau eröffnet: 600 Quadratmeter, mit Blick auf die Moskwa direkt an der breiten Smolenskaya Straße. Hier zeigt er künftig internationale und russische Künstler. Moskaus Kunstszene boomt: Da werden Privatmuseen eröffnet und neue Galeriestandorte geplant. Dennoch ist Kunst aus dem Ausland eine Mangelware. Spannende Voraussetzungen für Diehl, der sich als erster westlicher Galerist auf das „Abenteuer Moskau“ einlässt. Diehl reist seit Jahren regelmäßig nach Moskau und vertritt russische Künstler wie das Duo Blue Noses oder den tschetschenischen Zeichner Alexey Kallima. Seit 1996 berät er die Kunstmesse „Art Moscow“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben