Kultur : Muschg fordert von Berlins Akademie „Mut und Charakter“

-

Adolf Muschg hat die Berliner Akademie der Künste zu „Mut und Charakter“ aufgefordert. Die Übernahme durch den Bund sei angesichts der Berliner Querelen ein Glück für die Institution, sagte ihr neuer Präsident. Sie dürfe aber nicht zu „Gefälligkeiten“ seitens der Akademie mit ihrer stolzen Tradition und ihrer selbstbewussten Staatsferne führen, erklärte Muschg am Freitagabend bei der Eröffnung der diesjährigen Herbst Mitgliederversammlung, an der etwa 100 Schriftsteller und Künstler, darunter Peter Zadek, Christa Wolf, Wolfgang Rihm und Walter Jens, teilnehmen. „Wir haben jetzt nicht weniger, aber bessere Sorgen“, meinte der Schweizer Autor, der im vergangenen Mai György Konrad an der Spitze der Akademie abgelöst hatte. Er sehe wahre Bundesgenossen auf der Staatsseite, die den Wert der Künstlersozietät auch erkenne. „Eine solche Gesellschaft gibt es in der Republik nicht noch einmal.“ Am Samstagabend stand die traditionelle „Lange Nacht der Akademie“ auf dem Programm. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben