Kultur : Museum am Schloss Charlottenburg wächst um 54 Werke

Die Sammlung Berggruen, die seit 1996 unter dem Titel "Picasso und seine Zeit" im Stülerbau am Berliner Schloss Charlottenburg gezeigt wird, ist seit ihrer Gründung um 54 Werke auf 167 Exponate gewachsen. Eine Auswahl der Neuerwerbungen wird jetzt in vier Räumen vorgestellt. Hinzugekommen sind 16 Werke von Picasso, darunter der große "Liegende Akt" von 1942 und "Dora Maar mit grünen Fingernägeln" (1936). Zu den anfänglichen 27 Arbeiten Paul Klees sind 22 hinzugekommen, darunter die Gemälde "Stadtartiger Aufbau" (1917) und "Nekropolis" (1929). Auf 13 Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen angewachsen ist die Henri-Matisse-Collection. Auch drei Werke Paul Cézannes sind neu erworben worden. Gestern begrüßte das Museum seinen 500 000. Besucher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar