Museum der Weltkulturen Frankfurt : Direktorin Clémentine Deliss fristlos entlassen

Clémentine Deliss, Direktorin des städtischen Museums der Weltkulturen, ist von der Stadt Frankfurt fristlos entlassen worden. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Warum? Doch die Gründe sind vertraulich.

Frankfurt hat die Direktorin des städtischen Museums der Weltkulturen, Clémentine Deliss, fristlos entlassen. Eine Sprecherin des städtischen Kulturdezernats bestätigte am Dienstag einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ). Die Gründe für die Vertragsauflösung seien vertraulich, das werde bei städtischen Personalentscheidungen grundsätzlich so gehandhabt. Der Frankfurter Kulturdezernent, Felix Semmelroth (CDU), sagte der FAZ, der Magistrat habe sich zu diesem Schritt „gezwungen gefühlt“.

Die Anthropologin Deliss führte die ethnologische Sammlung der Stadt Frankfurt seit April 2010. Der nun aufgekündigte Vertrag lief bis März 2018. Kommissarisch leitet ihre bisherige Stellvertreterin Eva Raabe das Museum. Das Kulturdezernat sieht für eine dauerhafte Neubesetzung des Postens erst einmal „keine Eile geboten“. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben