Musical : König Ludwig wird von "Les Misérables" abgelöst

Nach der Insolvenz des Ludwig-Musicals in Füssen wird im August neues künstlerisches Leben in das Festspielhaus Neuschwanstein am Ufer des Füssener Forggensees einziehen. "Les Miséserables" ist die Ablöse.

Füssen - Die Inszenierung vom Leben und Sterben des bayerischen Märchenkönigs wird ab 3. August von dem Musical "Les Misérables" abgelöst, das ein Veranstalter vom Niederrhein auf die Ostallgäuer Bühne bringen soll. Zuvor hat der TV-Sender ProSieben das Haus für ein Casting-Training gemietet.

Die Verträge seien nur kurzzeitig geschlossen worden, sagte der Berater der Festspielhaus-Besitzgesellschaft, Hans Musser, bei einer Pressekonferenz. Die Gesellschafter wollen das 1400 Zuschauer fassende Theater in Sichtweite von Schloss Neuschwanstein möglichst bald verkaufen.

Das Füssener Festspielhaus Neuschwanstein hatte im Frühjahr den Spielbetrieb eingestellt und Insolvenz beantragt. Der Versuch, mit dem "Ludwig"-Musical am Fuße des Märchenschlosses Neuschwanstein ein Musical um Leben und Tod des bayerischen Königs Ludwig II. gewinnbringend zu inszenieren, war gescheitert. Nun kann das Haus von Veranstaltern für Produktionen angemietet werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar