Musik : Alice Coltrane ist tot

Die amerikanische Jazzmusikerin Alice Coltrane ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Sie erlag einem Lungenleiden, berichtet die Zeitung "Los Angeles Times".

Los Angeles - Coltrane feierte schon in den 60-er Jahren zusammen mit ihrem Mann, dem Saxophonisten John Coltrane, Erfolge. Nach dem frühen Tod ihres Ehemannes im Jahr 1967 hielt sie die Musik auf der Bühne lebendig. Aufmerksamkeit verschaffte sich die Pianistin unter anderem damit, dass sie die Harfe in der Jazzmusik salonfähig machte.

Die aus einer Familie von Musikern stammende Coltrane wurde am 27. August 1937 in Detroit geboren und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für das Klavierspiel. Mit sieben Jahren begann sie ihre klassische Ausbildung am Klavier. Später trat sie sowohl als Kirchenmusikerin als auch in Jazz-Bands auf und ging für einige Zeit zum Studium nach Paris. 1963 traf sie ihren späteren Ehemann bei einem Auftritt in New York. (tso/afp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben