Musik : Erstes deutsch-chinesisches Pop-Konzert in Hamburg

Mit einem ersten deutsch-chinesischen Pop-Konzert warten die Hamburger Markthallen im September auf. Anlass soll die 20-jährige Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai sein.

Hamburg - Auf der Bühne werden der chinesische Rock'n'Roll-Star Cui Jian, die Sängerin von Chinas erster Frauenrockband, Xiao Nan, sowie der Hamburger Sänger Michy Reincke ("Taxi nach Paris") und das ebenfalls in Hamburg lebende deutsch-holländische Elektronik-Rock-Duo Monokino stehen, wie die Agentur Welt Media Service am Freitag in der Hansestadt mitteilte.

Cui Jian begann den Angaben zufolge in China vor 20 Jahren seine Solo-Karriere und gilt als "Vater des Rock'n'Roll" in seinem Land. Für Furore sorgte er in diesem Jahr, als er gemeinsam mit den Rolling Stones bei ihrem Shanghai-Konzert auf der Bühne stand. Xiao Nan machte sich in den 90er Jahren als Sängerin und Gitarristin der ersten chinesischen Frauenrockband einen Namen. 2001 startete sie ihre Solokarriere und spielte unter anderem 2004 bei Live-Konzerten mit Udo Lindenberg in Shanghai und Peking. Das 2002 in Hamburg gegründete Duo Monokino mit George van Wetering aus Amsterdam und Yu Jin aus Peking macht einen Mix aus Indie Pop und Elektronik Rock. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben