MUSIK-KRIMI : Tragische Triller

Foto: Freese/Drama
Foto: Freese/DramaFoto: Iko Freese / DRAMA.

Dort, wo sich heute die Komische Oper befindet, stand im 18. Jahrhundert das Doebbelinsche Theater: Dort spielt der neue Musik-Krimi Puder und Blei von Jens Luckwaldt. Quasi am Ort des Geschehens stellt er das Buch nun vor. Für die angemessene musikalische Umrahmung sorgen Almute Zwiener (Oboe) und Jochen Schneider (Fagott), es moderiert Tagesspiegel-Redakteur Frederik Hanssen.

19.30 Uhr, Komische Oper, Behrenstr. 55, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben