Musik : Loveparade lockt mit prominenten Künstlern

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte zieht die Loveparade durch das Ruhrgebiet. Am 19. Juli ist Dortmund Schauplatz der riesigen Musikkaravane. Die Veranstalter bringen wohlklingende Namen wie Underworld oder Paul van Dyk an den Start.

Loveparade
Raver auf der Loveparade. -Foto: ddp

Underworld, Paul van Dyk, Armin van Buuren: Mit prominenten Musikern und DJs will die diesjährige Loveparade am 19. Juli in Dortmund erneut Raver aus aller Welt ins Ruhrgebiet locken. Loveparade-Geschäftsführer Rainer Schaller hofft, die Besucherzahl vom vergangenen Jahr in Essen erreichen oder steigern zu können.

Damals wurden rund 1,2 Millionen Teilnehmer gezählt. An der auf der Schnellstraße B 1 veranstalteten Parade unter dem Motto "Highway to Love" nehmen 40 Musikwagen, sogenannte Floats, teil. Sie kommen aus 15 Ländern, darunter Australien, Südkorea, Ukraine und Lettland, wie die Veranstalter am Dienstag in Dortmund berichteten. Teilnehmen wird auch ein türkischer Wagen, auf dem einer der bekanntesten türkischen Radiomoderatoren der elektronischen Musikszene, Ferhat Albayrak, Platten auflegt.

Die Loveparade hatte im vergangenen Jahr in Essen ihre Ruhrgebiets-Premiere erlebt. Bis 2011 macht sie jährlich in einer anderen Stadt der Region Halt. Nach Essen und Dortmund sind Bochum, Duisburg und am Ende Gelsenkirchen dran. Ihren Ursprung hatte die Love Parade in Berlin. (mbo/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben