Musik : Ultraschall - Festival für Neue Musik

Mit Fokus auf internationale Entwicklungen in der Neuen Musik ist das zehntägige Festival Ultraschall eine der renommiertesten Veranstaltungen für Konzerte, Opern, Installationen und neue Formate.

Berlin - Mit einer "Schalgzeugreise um die Welt" beginnt das Festival am Freitag in den Berliner Sophiensaelen. Neben dem dortigen klassischen Programm können Besucher auch progressive Klänge im neu eröffneten Radialsystem in Friedrichshain- Kreuzberg entdecken.

Die zum neunten Mal veranstaltete Musikreihe widme sich weiterhin den wichtigsten Werken der jüngsten Zeit, teilten die gemeinsamen Veranstalter des Festivals, RBB-Kulturradio und Deutschlandradio Kultur, mit. In insgesamt mehr als 20 Konzerten, die von beiden Sendern übertragen werden, und über 100 Werken werden Stücke von Juliane Klein, Nikolaus A. Huber und Beat Furrer vorgestellt.

Angekündigt sind rund zwei Dutzend Uraufführungen und deutsche Erstaufführungen sowie Klassiker der Avantgarde. Integriert in das Festival ist eine dreitägige Tagung zum Thema "Zukunft Konzert", die im Radialsystem in der Nähe des Ostbahnhofs stattfindet. Die Bedeutung zeitgenössischer Musik für die Gesellschaft ist zentrales Thema des Fesitvals, bei dem auch ein Programm für Kinder und Jugendliche angeboten werden soll. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben