Musik : Wagner geht mit Rammstein in den Wald

Dirigent Christian Thielemann weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll: "Mal sehen, was sie sich ausgedacht hat", sagte er in einem Interview. Demnach soll die Bayreuther Regisseurin Katharina Wagner ein Projekt mit der Rockband Rammstein im Teutoburger Wald planen.

Rammstein-Sänger Till Lindemann
Zu Beginn ihrer Karriere waren Rammstein um Sänger Till Lindemann (hier 1998 in Nürnberg) wegen ihrer provokanten Texte...Foto: dpa

Berlin"Katharina plant so etwas, sie hat mir davon erzählt. Es ist aber noch nicht klar, ob ich mitmachen werde. Aber es klingt ganz lustig", wird Thielemann zitiert. Katharina Wagner (30) hat sich zusammen mit ihrer Halbschwester Eva Wagner-Pasquier (63) um die Leitung der Bayreuther Festspiele in der Nachfolge von Vater Wolfgang Wagner, der Ende August zurücktreten will, beworben. Thielemann, der auch am Grünen Hügel dirigiert, soll im Leitungsteam mitarbeiten. "Ich bin nach wie vor dabei", sagte er der Zeitung. "Ich war immer dafür, dass jemand von der Familie Wagner das macht...Ich habe Katharina dazu immer ermuntert. Aber natürlich brauchen sie jemanden, der ihnen hilft."

Der Teutoburger Wald galt lange Zeit als Schauplatz der sogenannten Hermannsschlacht im Jahr 9 n.Chr. zwischen römischen Legionen und einem germanischen Heer unter Führung des Cherusker-Fürsten Arminius (Hermann der Cherusker). Neueren Forschungen zufolge fand sie im Osnabrücker Land bei Kalkriese statt. (rope/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben