Kultur : Musikindustrie macht Umsatzplus beim Streaming

Die Musikindustrie hat mit dem Streaming von Musik im ersten Halbjahr 2012 ein Umsatzplus von 41,6 Prozent erzielt. Die Einnahmen aus dem Abo-basierten und werbefinanzierten Musik-Streaming stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 18 Millionen Euro an. Laut Florian Drücke, dem Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie, ist das Musik-Streaming damit einer der am schnellsten wachsenden Nutzungstrends in der Musikwelt. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2012 rund drei Prozent der Gesamtmarktumsätze beziehungsweise 13 Prozent der Digitalumsätze mit Musik-Streaming erwirtschaftet. Jeder fünfte Deutsche streamt Musik, dabei werden neben Videostreaming-Plattformen und Online-Radios zunehmend Audio-Streaming-Dienste genutzt. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar