• MUSIKKABARETT„Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten. Volume 6“: Wurfsendungsbewusstsein

MUSIKKABARETT„Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten. Volume 6“ : Wurfsendungsbewusstsein

Norbert Tefelski

Als sich 1994 die Musicaltruppe College of Hearts auflöste, setzte sie kreative Energien frei, die uns bis heute beuteln und erquicken. Neben Susanne „Popette“ Betancor machten sich auch Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn daran, das Genre des Kabarettchansons zeitgemäß zu erweitern. Unter dem konzeptionell eindeutigen Titel „Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten“ überraschten sie mit „Salon-Hip-Hop“ – ein irreführenes Qualitätssiegel für vielfältigste Stil-Spielereien. So verwursten sie denn auch in ihrem neuen Programm „Volumen 6“ von Pop über Jazz bis zum Kunstlied alles, was den giftig-originellen Texten von Pigor dienlich ist.

Als Brettl-Despot zwingt er seine Untertanen, metrisch vertrackte Satiresongs zu begleiten. Man denke nur an den legendären „Heidegger-Reggae“. Der Piano-Sklave Eichhorn sowie, seit Volumen 3, ein schweigsamer Sample-Spezi namens „der Ulf“ untermalen nun neue Lieder mit Titeln wie „Maulende Rentner“, „Du bist Tubist, du bist Tubist“ oder „Zeit verplempern mit Sozialkontakten“. Online vorab zu hören: die Abrechnung mit den „Kevins“, die bald in Wirtschaft und Politik das Sagen haben. Vorerst nur live gibt’s den ergänzenden Kommentar zur Post-Kevin-Generation: „Jung und inkompetent“. Fortgesetzt wird auch die Tradition der „Shorties“. Die vertonten Aphorismen dauern exakt 45 Sekunden – ein Vorgabe des Deutschlandradios, wo sie als „Wurfsendungen“ eingestreut waren. Für ihre sozialkritischen Inhalte steht beispielhaft das klassische Shortie über „Die Verpackung von Audio- und Videokassetten.“ Norbert Tefelski

Bar jeder Vernunft, Di 28.8. (Vorauff.), Mi 29.8. (Premiere) bis So 23.9., Di-Do 20.30 Uhr, Fr-So 20 Uhr, 28,50 €, erm. 24 €, Vorauff.: 16 € DO270

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben