Musikpreis : Beatles für Echo nominiert

Es gibt eine Band, die man wahrlich als unsterblich bezeichnen darf: Neben den "üblichen Verdächtigen" sind in diesem Jahr auch die Beatles für den Musikpreis Echo nominiert.

Berlin - Die Auszeichnung wird am 25. März in Berlin verliehen, wie die Veranstalter mitteilten. Hoffnungen auf einen Preis bei der 16. Echo-Gala können sich unter anderen auch Robbie Williams, Justin Timberlake, Shakira und Texas Lightning machen. Die Auszeichnungen werden von der Deutschen Phono-Akademie in insgesamt 23 Kategorien verliehen. Als Showacts im Palais am Funkturm sind bislang die ebenfalls nominierte Band Rosenstolz sowie Latinostar Jennifer Lopez angekündigt, die einen Titel aus ihrem ersten spanischsprachigen Album präsentieren will.

Als international beste Band sind beim Echo 2007 neben den Beatles Depeche Mode, die Red Hot Chili Peppers, Mark Knopfler sowie die Pussycat Dolls nominiert. Im November war rund 36 Jahre nach der Trennung der Beatles ein neues Album erschienen. Für "Love" hatten Beatles-Stammproduzent George Martin und sein Sohne Giles aus 34 Stücken der "Fab Four" eine neue und eigenständige Klanglandschaft geschaffen.

Der jährliche Robbie

Robbie Williams, der bereits fünf Mal in Folge einen Echo gewonnen hat, konkurriert in der Kategorie "Künstler International Rock/Pop" gegen Bob Dylan, Jack Johnson, Justin Timberlake und Yusuf alias Cat Stevens. Bei den Frauen gehen Shakira, Pink, Nelly Furtado, Katie Melua und Kelly Clarkson ins Rennen.

Bei den deutschen Sängern können sich Bela B., Roger Cicero, Jan Delay, "Superstar"-Gewinner Tobias Regner und Sasha Hoffnungen auf einen Echo machen. Als "Künstlerin National Rock/Pop" sind Yvonne Catterfeld, Sarah Connor, Joy Denalane, LaFee und Annett Louisan nominiert. Bei den Bands sind es Pur, Reamonn, Rosenstolz, Silbermond und Texas Lightning.

Rekordhalter Kastelruther Spatzen

In den Kategorien "Deutschsprachiger Schlager" und "Volkstümliche Musik" sind unter anderen Andrea Berg, Die Flippers, Semino Rossi, Roger Whittaker, Heino und die Echo-Rekordhalter Kastelruther Spatzen auf der Nominierungsliste. Letztere könnten im März mit ihrem insgesamt zehnten Musikpreis nach Hause gehen.

Der Echo wird seit 1992 von der Phono-Akademie als dem Kulturinstitut der Musikwirtschaft verliehen und gilt neben dem amerikanischen Grammy und den Brit Awards als einer der wichtigsten Musikpreise. Geehrt werden damit jährlich die "herausragenden und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Pop-Künstler". Ausschlaggebend sind vor allem die Verkaufszahlen. Weitere Nominierungen werden im Laufe der kommenden Wochen bekannt gegeben. (Von Nathalie Waehlisch, ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben