NACHRICHT : NACHRICHT

Galerie Haunch of Venison

verlässt Berlin



Die international renommierte Galerie Haunch of Venison schließt Ende des Jahres ihre Berliner Filiale. Das Haus in der Nähe des Hauptbahnhofs hatte zuletzt mit Ausstellungen von Künstlern wie Yoko Ono und Damien Hirst für Aufsehen gesorgt. Ziel sei, die Aktivitäten in London und New York zu bündeln, teilte die britische Zentrale mit. Das 2002 gegründete Unternehmen hat allein im Jahr 2006 rund 73 Millionen Euro umgesetzt. Als letzte Berliner Schau soll die Yoko-Ono- Ausstellung „Das Gift“ wie geplant bis zum 13. November zu sehen sein.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben