NACHRICHT : NACHRICHT

Forscher: Brecht starb

an Rheumatischem Fieber



Bertolt Brecht ist möglicherweise nicht wie bisher angenommen an einem Herzinfarkt gestorben. Forscher der britischen Universität Manchester wollen herausgefunden haben, dass die Ursache für den frühen Tod des Schriftstellers 1956 im Alter von 58 Jahren ein verschlepptes Rheumatisches Fieber infolge einer Streptokokken-Infektion gewesen sein könnte. Die Infektion habe die Nerven und das Herz Brechts befallen und schließlich zu einer chronischen Herzschwäche geführt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben