NACHRICHT : NACHRICHT

Ai Weiwei soll zur

Moskauer Kunstbiennale kommen



Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei soll an der 4. Moskauer Internationalen Kunstbiennale im Herbst mitwirken. Der Dissident werde bei der Schau seinen Videofilm „Beijing: The Second Ring“ präsentieren, teilten die Veranstalter mit. Zugleich räumten sie ein, dass Ais Teilnahme noch nicht bestätigt werden könne. Kurator ist Peter Weibel vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Die Behörden in Peking hatten gegen Ai nach dessen Freilassung aus zweimonatiger Haft im Juni ein Ausreiseverbot verhängt. Deshalb konnte Ai bislang nicht seine Gastprofessur an der Berliner Universität der Künste (UdK) antreten. Die Biennale zeigt vom 23. September bis zum 30. Oktober unter dem Titel „Rewriting Worlds“ (Welten neu schreiben) die Werke von insgesamt 81 Künstlern aus 32 Ländern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben