NACHRICHT : NACHRICHT

Italienischer Dokumentarfilmer

Gualtiero Jacopetti gestorben

Der italienische Regisseur Gualtiero Jacopetti ist im Alter von 91 Jahren in Rom gestorben. Er wurde international vor allem mit dem Film „Mondo Cane“ (1962) bekannt, der bei den Filmfestspielen von Cannes lief. In diesem bitterbösen Kommentar auf die Zeitgeschichte collagierte er unter anderem erschütternde Bilder über die Folgen von Atomversuchen. Weitere Werke Gualtiero Jacopettis sind „La donna nel mondo“ (Alle Frauen dieser Welt) von 1963, der heftig umstrittene Film „Africa Addio“ (1966) und „Addio, Onkel Tom!“ (1971). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar