NACHRICHT : NACHRICHT

Russische Kinos sagen Chodorkowski-Doku vor der Wahl ab



Der Dokumentarfilm über den inhaftierten Kremlkritiker Michail Chodorkowski, ein Intimfeind von Ministerpräsident Putin, findet kurz vor der russischen Parlamentswahl am 4. Dezember kaum Abnehmer. Fast alle der 20 Moskauer Kinos, in denen „Der Fall Chodorkowski“ des deutschen Regisseurs Cyril Tuschi am 1. Dezember anlaufen sollte, hätten die vereinbarte Aufführung wieder abgesagt, so Olga Papernaja vom russischen Filmverleih Kino-Club. Allerdings soll der Film am 2. Dezember das Dokumentarfilmfestival Artdocfest im Kino Chudoschestwenny nahe dem Kreml eröffnen. Zuvor hatten bereits alle großen russischen Verleiher aus Angst um ihr Filmgeschäft abgesagt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar