NACHRICHT : NACHRICHT

Arabische Revolutionskunst

im Haus der Kulturen der Welt

Die Arabischen Revolutionen haben mit neuen Waffen überrascht: Humor, Grafitti und Kunst. Ein Jahr nach dem Beginn der Umwälzungen in der arabischen Welt zeigt das „Festival Meeting Points 6“ ab Donnerstag im Haus der Kulturen der Welt, wie künstlerisch mit den Umbrüchen umgegangen wird: Performances, Lesungen, Diskussionen mit Künstlern und Wissenschaftlern aus der Region werden in dem dreitägigen Festival geboten, das zuvor in Beirut und Brüssel Station machte und gemeinsam mit dem Young Arab Theatre Fund organisiert wird. Außerdem werden eine Retrospektive des syrischen Filmemachers Omar Amiralay und Dokumentationen über die revolutionären Ereignisse des vergangenen Jahres gezeigt. Okwui Enwezor eröffnet das Festival mit einem Vortrag zum Thema Praktiken und Logik der Zivilgesellschaft in der arabischen Welt. an

0 Kommentare

Neuester Kommentar