NACHRICHT : NACHRICHT

Geiger Roman Totenberg

mit 101 Jahren gestorben

Der Stargeiger und Musikprofessor Roman Totenberg ist am Dienstag im Alter von 101 Jahren in seinem Haus in Newton bei Boston gestorben. Der gebürtige Pole emigrierte 1935 in die USA und machte sich unter anderem mit Auftritten vor Königen und Präsidenten einen Namen, etwa vor Präsident Franklin D. Roosevelt. Totenberg hat 94 Jahre lang musiziert: Er begann seine Karriere mit sieben Jahren. Die Leidenschaft für die Violine begleitete ihn bis zum Schluss: Noch am Krankenbett spielten ehemalige Schüler ihm vor und er gab ihnen Tipps. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben