NACHRICHT : NACHRICHT

Intendant der Bundeskunsthalle

räumt vorzeitig seinen Posten

Nach heftiger Kritik hat der Intendant der Bonner Bundeskunsthalle, Robert Fleck, vorzeitig um die Entbindung von seiner Aufgabe ab 1. Oktober gebeten. Als Grund gab der 55-Jährige eine Lehrtätigkeit an der Kunstakademie Düsseldorf an. Zuletzt war er wegen einer Anselm-Kiefer-Ausstellung in die Kritik geraten, die allein Werke aus der Privatsammlung des Unternehmers Hans Grothe zeigt. Außerdem wurde ihm von Luc Jochimsen, kulturpolitische Sprecherin der Linke-Bundestagsfraktion, vorgeworfen, mit einer Ausstellung über die Pixar Animation Studios einseitige Werbung für das Filmunternehmen zu machen. Flecks Vertrag sollte ursprünglich Ende 2013 auslaufen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar