NACHRICHT : NACHRICHT

Arnold-Bode-Preis geht

an den Künstler Thomas Bayrle



Der Frankfurter Künstler und Documenta-Teilnehmer Thomas Bayrle erhält den Arnold-Bode-Preis 2012. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis ist nach dem Gründungsvater der Documenta benannt und wird alle zwei Jahre sowie zusätzlich in Documenta-Jahren vergeben. Der gebürtige Berliner, der lange an der Frankfurter Städelschule lehrte, habe bei der Documenta „einen aufsehenerregenden Akzent gesetzt“, so die Jury. In der Documenta-Halle stellt Bayrle zwei raumhohe Wandbilder aus. Daneben rotieren Flugzeug- und Automotoren, aus Lautsprechern tönt Rosenkranzgesang.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben