NACHRICHT : NACHRICHT

Herta Müller kritisiert Nobelpreis

an Mo Yan als „Katastrophe“



Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hat die Vergabe des Literaturpreises an den Chinesen Mo Yan als „Katastrophe“ kritisiert. Zwei Wochen vor der feierlichen Verleihung der Nobelpreises sagte die 59-jährige Berlinerin in einem Interview der Stockholmer Zeitung „Dagens Nyheter“: „Er hat die Zensur gepriesen. Das ist außerordentlich empörend.“ Die in Rumänien geborene Müller hatte 2009 den berühmtesten Literaturpreis der Welt zuerkannt bekommen. Die Auszeichnung von Mo Yan sei „eine Ohrfeige für alle, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen“, sagte Müller in der schwedischen Hauptstadt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben