NACHRICHT : NACHRICHT

Der Schauspieler Jeroen Willems stirbt mit 50 Jahren

Er gehörte zu den herausragenden Akteuren der legendären Theatergruppe Hollandia und war seinem Regisseur Johan Simons an die Münchner Kammerspiele gefolgt. Dort war Jeroen Willems in den letzten Jahren in wichtigen Inszenierungen zu sehen, zuletzt in der Titelrolle von „Ludwig II“. Unvergesslich ist sein starker Auftritt in „Der Fall der Götter“, einer Simons-Inszenierung nach dem Film von Visconti, in der es um die Industriellenfamilie Krupp geht. Willems erhielt zahlreiche Auszeichnungen, 2004 wurde er für die Hommage an den Chansonnier Jacques Brel „Brel, de zoete Oorlog“ mit dem niederländischen Theaterpreis Louis d’Or ausgezeichnet. In der deutschsprachigen Theaterlandschaft war Jeroen Willems nicht nur an den Münchner Kammerspielen regelmäßiger Gast. Er war an Produktionen von Christoph Marthaler 2005 bei den Wiener Festwochen, 2010 in Avignon und 2011 in Basel beteiligt. Außerdem wirkte er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen mit. Am Montagnachmittag ist Jeroen Willems in Amsterdam nach einer Probe „einen plötzlichen Herztod gestorben“, wie die Münchner Kammerspiele mitteilten. Willems sollte am Abend bei einer Gala anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Theaters Carré auftreten. Er wurde nur 50 Jahre alt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben