NACHRICHT : NACHRICHT

Leopold-Lucas-Preis für italienischen Philosophen Girgio Agamben

Der Philosoph und Staatstheoretiker Giorgio Agamben erhält den mit 50 000 Euro dotierten Leopold-Lucas-Preis. Die Auszeichnung der Universität Tübingen ist einer der höchstdotierten Preise für Geisteswissenschaftler in Deutschland. Der 70-Jährige habe einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Mechanismen von Macht und Herrschaft geleistet, so die Jury. Agamben ist Professor für Ästhetik in Venedig. Sein Hauptwerk ist das vierbändige Projekt „Homo sacer“. Der Preis erinnert an den Religionswissenschaftler Leopold Lucas, der in Tübingen promovierte und im Konzentrationslager Theresienstadt umgebracht wurde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben