NACHRICHT : NACHRICHT

Russischer Regisseur

Alexej Balabanow gestorben

Der russische Kultregisseur Alexej Balabanow ist im Alter von 54 Jahren in der Nähe von St. Petersburg in einem Sanatorium an einem Herzinfarkt gestorben. Zu seinen 14 Filmen gehören „Brat“ und „Brat2“ (Bruder) sowie „Grus 200“ (Fracht 200) über das sowjetische Trauma des Afghanistan-Kriegs. Balabanow beschäftigte sich in seinen Filmen mit der Unterdrückung von Gastarbeitern oder der Situation Todkranker in Russland. Beim Festival des osteuropäischen Films „Go East“ in Wiesbaden hatte er 2009 mit „Morphin“ und 2011 mit „Der Heizer“ Preise gewonnen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben