NACHRICHT : NACHRICHT

Spanischer Schriftsteller

Javier Tomeo gestorben

Er gehörte zu den meistübersetzten spanischen Gegenwartsautoren: Der Schriftsteller und Dramatiker Javier Tomeo ist am Sonnabend mit 80 Jahren in einer Klinik in Barcelona gestorben. Nach Auskunft seines Verlags Alpha Decay ist er einer Krankenhaus-Infektion erlegen, nachdem er vor vier Wochen aufgrund von Ischiasbeschwerden in die Klinik gekommen war. Auf Deutsch erschienen viele seiner Bücher im Wagenbach-Verlag, zuletzt 2010 der Roman „Die Silikonliebhaber“.Ebenfalls dort erschienen sind u.a. „Hotel der verlorenen Schritte“ und „Der Mensch von innen und andere Katastrophen“. 1932 in Quicena in der Provinz Huesca geboren, studierte er Rechtswissenschaften und Kriminologie, veröffentlichte 1967 seinen ersten Roman und war auch als Theaterautor erfolgreich. 1994 war Tomeo mit dem renommierten Premio Aragón ausgezeichnet worden. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben