NACHRICHT : NACHRICHT

Hassparolen nach Gastspiel

der Schaubühne in St. Petersburg

Bei einem Gastspiel der Berliner Schaubühne in St. Petersburg haben russische Nationalisten das Theater MDT mit Hassparolen beschmiert und einen Schweinekopf vor das Gebäude gelegt. Regisseur Thomas Ostermeier hatte seine Inszenierung „Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder“ den in Russland ausgegrenzten Homosexuellen gewidmet. Ostermeier zeigte sich „schockiert und überrascht“ über „diese Form von Überfällen aufgrund einer Theateraufführung“, Theater- und Festivalchef Lew Dodin verurteilte die beleidigenden Schmierereien als Straftat, die von der Polizei verfolgt werden müsste. Die Polizei ließ die Schmierereien entfernen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar