NACHRICHT : NACHRICHT

Amerikanischer Fotograf und Maler Saul Leiter gestorben



Der Fotograf und Maler Saul Leiter ist tot. Der US-Amerikaner starb am Dienstag in seiner Heimatstadt New York. In Berlin ist bis zum 30. November eine Ausstellung mit seinen Fotografien zu sehen (siehe Tsp. vom 26.11.). Leiter wurde 90 Jahre alt. Ursprünglich aus Pittsburgh stammend, hat er als junger Mann zu den wichtigen Figuren der New Yorker Schule gehört, einer Künstlergruppe um Poeten wie Allen Ginsberg oder Jack Kerouac und Musikern wie John Cage und Miles Davis. Seine Bilder wurden in vielen großen Magazinen gedruckt. Dabei war die sozialkritische Fotoreportage weniger seine Sache: „Ich glaube nicht, dass Elend tiefgründiger als Glück ist.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben