NACHRICHT : NACHRICHT

Igor Levit prägt die Musikfestspiele

Mecklenburg-Vorpommern 2014



Vom 20. Juni bis 21. September 2014 bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder klassische Musik in die Herrenhäuser und Schlossparks, Kirchen und Klöster, Scheunen und Industriehallen des nordöstlichsten Bundeslandes. Als „Preisträger in Residence“ wird dabei der Pianist Igor Levit das Programm prägen: Er ist in 21 Konzerten zu erleben. Zu den Stargästen zählen die Berliner Philharmoniker mit Sir Simon Rattle, Rudolf Buchbinder, Menahem Pressler, Gidon Kremer, Sol Gabetta, Albrecht Mayer, Klaus Florian Vogt sowie der Windsbacher und Tölzer Knabenchor. Der neue Intendant Markus Fein setzt inhaltliche Akzente mit „360 Grad Streichquartett“ auf Schloss Ulrichshusen sowie den „Pavillons der Jahrhunderte“ zur Romantik und zur Wiener Klassik, die die Musik im Zusammenhang mit der Literatur und Bildenden Kunst der jeweiligen Epoche erlebbar machen wollen (weitere Informationen unter: www.festspiele-mv.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben