NACHRICHT : Ramsauer will mit Schlossbau schon 2013 beginnen.

Obwohl das Bundeskabinett den Wiederaufbau bis 2014 auf Eis gelegt hat: Bauminister Ramsauer sagt: „Da wird noch nicht das letzte Wort gesprochen sein."

Das Bundeskabinett hatte den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, hier eine Simulation, bis 2014 auf Eis gelegt. Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) will schon früher beginnen.
Das Bundeskabinett hatte den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, hier eine Simulation, bis 2014 auf Eis gelegt. Bundesbauminister...Foto: ddp

Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) will mit dem Wiederaufbau des Berliner Schlosses schon 2013 beginnen und damit früher als vom Bundeskabinett geplant. Schwarz-Gelb hatte das Mammutprojekt am Montag bis 2014 auf Eis gelegt. „Da wird noch nicht das letzte Wort gesprochen sein“, sagte Ramsauer am Dienstag in Berlin. „Es wäre sinnvoll, einen kleinen Teil des Geldes, das wir für 2014 vorgesehen haben, auf das Jahr 2013 vorzuziehen, damit wir bereits dann den ersten Spatenstich machen können, zwei Jahre später als es bisher vorgesehen war.“ Ursprünglich sollte der Wiederaufbau der Hohenzollernresidenz 2011 beginnen, als Teil des Sparpakets verschob die Bundesregierung das 552-Millionen-Vorhaben. Ramsauer setzt nun auf 2013. „Ich zitiere da Franz Josef Strauß und beziehe das auf das Schloss: Zur Not müssen wir Bayern die letzten Preußen sein“, sagte der Bundesminister aus Bayern. „Ulbricht darf nicht das letzte Wort in Berlin haben an dieser Stelle.“ Die einstige Preußenresidenz im Herzen Berlins war zu DDR-Zeiten unter SED-Chef Walter Ulbricht gesprengt und durch den Palast der Republik ersetzt worden. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben