Kultur : NACHRICHT

Botero-Skulpturen kommen

im September nach Berlin



16 monumentale Bronzeskulpturen des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero werden von Ende September an für zwei Monate im Lustgarten und vor dem Brandenburger Tor aufgestellt. Das bestätigte der Inhaber der Münchner Galerie Thomas, Raimund Thomas, dem Tagesspiegel. Die Eröffnung findet am 25. September statt. In den Tagen zuvor werden die Skulpturen, die bis zu einer Tonne wiegen, auf Sattelschleppern von Italien nach Berlin gebracht. Der 75-jährige Botero wird die Aufstellung der Werke selbst überwachen. Botero, der in der Stadt Medellin geboren wurde, gehört zu den bekanntesten Künstlern der Welt. Seine Bronzefiguren stellt „der Magier der fülligen Fabelwesen“, der ansonsten abwechselnd in Paris und New York arbeitet, in der italienischen Stadt Pietrasanta in der Toskana her. Die eigentlich für Mitte 2006 geplante Präsentation seiner Werke in Berlin hatte verschoben werden müssen, weil es Probleme mit der U-Bahn-Baustelle im Bereich Pariser Platz/Unter den Linden gab. M.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar