Kultur : NACHRICHT

Stockholmer Museum bekommt Sondergelder für Frauenkunst



Die schwedische Regierung hat dem Stockholmer Museum für Moderne Kunst Sondermittel ausschließlich für den Ankauf von Werken weiblicher Künstler bewilligt. Aus Steuergeldern werden fünf Millionen Kronen (540 000 Euro) abgezweigt, mit denen das Ungleichgewicht der Geschlechter in den Beständen des international angesehenen Kunstmuseums in Schweden vermindert werden soll. Museumschef Lars Nittve hatte im April vergangenen Jahres 50 Millionen Kronen aus der Staatskasse erbeten, weil vor allem bei herausragenden Namen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit 80 Prozent männlichen und nur 20 Prozent weiblichen Künstlern ein nicht akzeptables Übergewicht von Männern bestehe. Obwohl die Regierung nur zehn Prozent der gewünschten Summe bereitstelle, sei er zufrieden, sagte Nittve. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben