Kultur : NACHRICHT

Documenta-Chef Buergel:

„Das Lebensgefühl fehlte“



Der verregnete Sommer hat der am Sonntag zu Ende gegangenen Kasseler Documenta nach Ansicht von Ausstellungsmacher Roger Buergel einen Teil ihres Reizes genommen: „Das Leben außerhalb der Hallen konnte sich nicht entwickeln. Das hat verhindert, dass draußen die richtige Atmosphäre, das richtige Lebensgefühl entstand.“ Kunst brauche Wärme: „Deshalb ist Griechenland ja auch die Wiege der Zivilisation und Afrika die der Menschheit.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben