Kultur : NACHRICHT

Berlinale 2008: Ehren-Bär

für Francesco Rosi

Der 85-jährige italienische Filmregisseur Francesco Rosi („Der Fall Mattei“, „Christus kam nur bis Eboli“) wird auf der kommenden Berlinale für sein Lebenswerk ausgezeichnet. „Rosis Filme überzeugen bis heute mit ihrer explosiven Kraft und gehören zu den Klassikern des politisch engagierten Kinos“, kommentiert Berlinale-Direktor Dieter Kosslick die Ehrung. Dem Regisseur ist außerdem eine Hommage mit 13 seiner Filme gewidmet. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben