Kultur : NACHRICHT

Siegfried-Unseld-Preis

an den Soziologen Bruno Latour



Der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour erhält den mit 50 000 Euro dotierten Siegfried-Unseld-Preis. Der Kulturanthropologe sei einer der großen Erneuerer der Sozialwissenschaften, begründete die Jury die Auszeichnung nach Mitteilung des Suhrkamp-Verlags vom Mittwoch. Latour habe als Grenzgänger zwischen Natur- und Geisteswissenschaften die „Mechanismen der modernen Wahrheitsproduktion und ihre Folgen“ untersucht. Der Preis ist nach dem im Jahr 2002 gestorbenen Suhrkamp-Verleger benannt und wird von der Siegfried-Unseld-Stiftung verliehen. Die Auszeichnung geht alle zwei Jahre an Schriftsteller und Wissenschaftler. Erste Preisträger waren der österreichische Schriftsteller Peter Handke (2004) und die dänische Dichterin Inger Christensen (2006). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar