Kultur : NACHRICHT

Kampfansage an Plattenindustrie: Musiker gründen Interessenverband

Die Plattenfirmen bekommen Gegenwind: Musiker wie Robbie Williams, Radiohead und Kaiser Chiefs haben gestern einen eigenen Interessenverband gegründet. Damit wollen die mehr als 60 britischen Künstler und Bands, die sich zur Featured Artists’ Coalition zusammengeschlossen haben, mehr Kontrolle über das Musikgeschäft gewinnen. Man wolle sich dafür einsetzen, dass die Künstler ihr Urheberrecht zurückbekämen und dieses dann an ihr Label „vermieten“ könnten, heißt es in einer ersten Erklärung. Man wolle zudem mehr Informationen von der Musikindustrie, wie und wo ihre Musik genutzt werde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben