Kultur : NACHRICHT

Prager Magazin hält an

Vorwürfen gegen Kundera fest



Das angesehene tschechische Wochenmagazin „Respekt“ hält an seinen Vorwürfen gegen den Schriftsteller Milan Kundera („Der Scherz“) fest. „In unserer nächsten Ausgabe wird sich unser Herausgeber (Zdenek Bakala) zu dem Fall äußern“, sagte Chefredakteur Martin M. Simecka am Mittwoch in Prag dem Internetmagazin perlentaucher.de. „Respekt“ hatte am 13. Oktober in seiner Titelgeschichte Kundera beschuldigt, im Jahr 1950 als Student einen antikommunistischen Spion bei der Polizei angezeigt zu haben. Der in Paris lebende Kundera weist die Vorwürfe zurück und forderte eine Entschuldigung von „Respekt“. Simecka betonte erneut die Glaubwürdigkeit der Kundera belastenden Polizeidokumente aus dem Jahr 1950. Einem möglichen Prozess sehe man „sehr gelassen“ entgegen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar